Wenn es nur noch zwei Tage bis zu einem langen Wochenende sind, dann kann nur Dienstag sein. Diese Woche noch, dann haben wir es geschafft, mit diesen unnötigen Feiertagen. Aber wer WatchGuide list, für den ist jeder Tag ein Schau-Feiertag. So auch heute, mit diesen Augenschmäusen.

24. INTERNATIONALES FILMFESTIVAL INNSBRUCK – IFFI (innsbruck, Festivalstart)

Ab heute bis 7. Juni 2015 geht in Innsbruck zum 24. Mal das Internationale Filmfestival Innsbruck (IFFI) über die Bühne. Im Leokino und im Cinematograph werden rund 50 Lang- und Kurzfilme (Spiel- und Dokumentarfilme) aus Lateinamerika, Afrika, Zentralasien und Osteuropa gezeigt. Der heutige Eröffnungsfilm des 24. IFFI ist die französisch-österreichische Koproduktion “We come as friends” von Hubert Sauper. Eine Dokumentation über die Abspaltung des Südsudans vom Sudan. Das restliche Programm findet man auf der Webseite des IFFI.

VOLXKINO 2015 – Warm Bodies (Polgarstraße 24, 21:00)

Wer das schöne Wetter genießen möchte und trotzdem gerne einen Film schauen will, kann in den 22. Bezirk fahren und dort im Rahmen des Volxkinos „Warm Bodies“ von Jonathan Levine anschauen. Der coole Zombie R hört gerne alte Schallplatten und versucht etwas Menschlichkeit zu bewahren, indem er die hübsche Julie vor einer Horde anderer Zombies rettet. Es kommt, wie es kommen muss, er verliebt sich in Julie. Eine komödiantische Liebeskomödie zwischen einem Untoten und einer Lebenden. Das weitere Programm des Volxkinos findet ihr auf der Webseite des Open Air Kinos.

Cinema Next Premiere AUSEINANDERGEHEN IST SCHWER (Top Kino, 19:30)

Aber auch für die Zombies unter euch, die den dunklen Kinosaal vorziehen, haben wir einen Tipp. Die Reihe Cinema next zeigt heute unter dem Motto „Auseinandergehen is schwer“ zwei Kurzfilmpremieren. Angelehnt an den Songtitel von Wanda müssen die Paare in den Filmen „Der Damm“ und „Liebling“ erkennen, das eine Trennung nicht einfach ist. In „Der Damm“ von Nikolaus Müller geht ein Paar auf Wandertag und muss sich entscheiden, ob sie zusammenbleiben wollen. „Liebling“ von Sebastian Schmidl porträtiert das Ende einer Beziehung. Um 19:30 gibt es das Screening mit anschließendem Q&A und danach werden Filme erneut gezeigt.