Das die glücklichen Kühe auf der Weide und die freilaufenden Hühner am Bauernhof nicht der Realität entsprechen, kann man sich ja denken. Wie weit die Industrialisierung in der Nahrungsmittelproduktion geht, ist für einen Städter teilweise überraschend und schockierend. Unser heutiges Video zeigt in sieben Minuten in Zeitrafferaufnahmen, wie die Fleischproduktion abläuft. Soviel sei verraten, Hunger bekommt man davon nicht.

Ich wünsche einen guten Stream und Mahlzeit.

Wer glaubt, dass es in Europa viel besser ist, dem rate ich zu dem Dokumentarfilm „Unser Täglich Brot“ von Nikolaus Geyrhalter, der ebenfalls unkommentiert die Nahrungsmittelproduktion zeigt. Abrufbar auf flimmit.com oder auf DVD/Blu-ray in unserem Shop.