Heute sind Hacker überall. Doch vor langer langer Zeit, im Jahr 1983, waren sie noch etwas exotisches. In der Doku „The 414s: The Original Teenage Hackers“ portraitiert CNN drei Männer, die als Teenager mal so nebenbei ein Labor für Atomwaffen gehackt haben.

Inspiriert vom Film Wargames haben sie sich über die Telefonleitung ins System eingeklinkt und mit dem Usernamen System und dem Passwort System eingeloggt.

Weil es damals noch keine Gesetze zum Thema Cyberkriminalität gab, kamen die Teenager glimpflich davon. Allerdings wurden aufgrund der Vorkommnisse Gesetze erlassen, die noch heute gelten.