Das radikal Böse tanzt Tango

Was dieses Wochenende außer der zweiten Folge von "Game of Thrones" (das kann ich jetzt jede Woche so machen ;) ) zu bieten hat, sagen wir euch hier und jetzt. Unser Weekend Watch für den 18. und 19. April 2015.

Alice im Wunderland (ORF1, Sa, 20:15)

Die verrückt schöne Verfilmung des Kinderbuchklassikers "Alice im Wunderland" zeigt der ORF am Samstag um 20:15. Tim Burton hat das Buch von Lewis Carroll in ein Fatnasy-Spektakel verwandelt. Mit von der Partie sind Johnny Depp, Mia Wasikowska, Helena Bonham Carter und Anne Hathaway. Alternativ könnt ihr den Film auch bei Amazon Instant Video (Partnerlink), Maxdome, iTunes, Videoload, videociety, Xbox Video, Wuaki, Sony oder Google Play sehen.

Tango Libre (BR, Sa, 22:25)

Nicht nur für Tango Fans ist unser zweiter Tipp für Samstag. Der Bayrische Rundfunk zeigt um 22:25 "Tango Libre". Der französische Film handelt vom Gefängniswärtert JC, der ein Prinzipienreiter ist. Durch den Tango jedoch lernt er seine Regeln über Bord zu werfen. Ebenfalls zu sehen bei Amazon Instant Video (Partnerlink), Maxdome, iTunes und Videoload.

 Exhibition on Screen (UCI Millenium City, So, 17:00)

Im Rahmen der Reihe "Exhibiton on Screen" haben Kunstbegeisterte am Sonntag um 17:00 Uhr einen Blick hinter die Kulissen des Van Gogh Museums in Amsterdam zu werfen. Dabei kann man Kunstwerke des Künstlers betrachten, wie es nie zuvor möglich war. Tickets kosten €15.

Das radikal Böse (ORF2, So, 23:05)

Nicht gerade schön, aber äußerst interessant kann man das Wochenende auf ORF2 ausklingen lassen. Um 23:05 wird die Dokumentation "Das radikal Böse" gezeigt. In dem Film beschäftigt sich Oscargewinner Stefan Ruzowitzky mit der systematischen Erschießung jüdischer Zivilisten durch deutsche Einsatztruppen in Europa. Er versucht auf stilistisch eindrucksvolle Weise herauszufinden, wie werden aus jungen Männern Massenmörder werden. Auch bei iTunes, Videoload, videociety, realeyz und flimmit verfügbar.