Ich bin ein Serienjunkie und Netflix und Amazon Prime sind meine Dealer. Bei diesen beiden Streamingplattformen lasse ich mein Geld, um guten Stoff zu bekommen. In unserem Terminkalender lassen ich euch auch immer wissen, wann diese Plattformen Serien und Filme online stellen, die ich empfehlenswert finde. Nicht alle kann ich im vorhinein sehen und muss mich auf Meinungen aus dem Netz verlassen. Darum, quasi als zusätzliches Angebot, verrate ich euch meine jeweiligen Top 3 Netflix und Amazon Prime Serien, die auch wirklich gesehen habe. Das sind die besten Serien von Netflix und Amazon Prime.

Dabei kommen aber nur Serien in Frage, die die Plattformen exklusiv zeigen oder Eigenproduktionen sind und die noch nicht abgeschlossen sind.

Top 3 Netflix Serien

1. Better Call Saul

Ein absolutes Muss für Breaking Bad Fans und eine absolute Top-Serie. Hier passen Inszenierung, Drehbuch und Schauspielerleistung perfekt zusammen. Das Spin-Off zu „Breaking Bad“ mit dem brillanten Bob Odenkrik in der Hauptrolle zeigt, wie aus dem tolpatschigen Anwalt Jimmy McGill der findige Anwalt Saul Goodman wird. Lustig und spannend zugleich mit einigen Cameo-Auftritten von Breaking Bad Charakteren. (Wer „Breaking Bad“ noch nicht gesehen hat, sollte sofort aufhören zu lesen und sie anschauen!)

2. Fargo

Eine Serie die auf dem gleichnamigen Film der Coen Brüder basiert und auch locker mithalten kann. Skurril, blutig, spannend, lustig. Auch hier wieder sind tolle Bilder mit einer durchgeknallten Story und guten Schauspieler kombiniert. Außerdem gibt es in der zweiten Staffel ein fast vollständigen neuen Cast, da die Geschichte vor den Ereignissen der ersten Staffel erzählt wird. (Wer den Film „Fargo“ noch nicht gesehen hat, sollte sofort aufhören zu lesen und ihn anschauen!)

3. House of Cards

„House of Cards“ ist wohl die bekannteste Netflix-Serie und meiner Meinung nach auch die beste Eigenproduktion. (Wobei ich aber auch „Orange is the New Black“, „Daredevil“, „Jessica Jones“, „The Unbreakable Kimmy Schmidt“ oder „BoJack Horseman“ sehr gut finde.) David Fincher und Kevin Spacey haben ein sehr spannendes diabolisches Remake der gleichnamigen BBC-Serie geschaffen. Man kann sich gut vorstellen, dass es im Hintergrund der Politbühne so abläuft, gleichzeitig hofft man, dass es nicht so ist. Aufgrund der komplizierten Verwertungsrechte ist die vierte Staffel momentan nur auf Sky Online zu sehen, welches ich gerade erst teste, da ich mir zum Start der 6. Staffel von „Game of Thrones“ ein Probemonat genommen habe.

Top 3 Amazon Prime Serien

1. Mr. Robot

„Mr. Robot“ ist wahrscheinlich die beste Hacker-Serie, die es gibt. Ein drogenabhängiger Hacker, der im Netz gegen das Unrecht kämpft, wird von einer mysteriösen Gruppe angeheuert, um gegen das System zu kämpfen. Klingt nach einer 08/15 Story, die aber durch tief gehende Figuren und die sehr realistische Darstellung der Hacker besticht.

2. The New Yorker Presents

Die erste und einzige nicht fiktionale Serie, die es ins Ranking geschafft hat. In jeder Episode von „The New Yorker Presents“ gibt es ein Potpourri aus unterschiedlichsten Elementen. Es gibt Dokumentationen, Animationen, Interviews, Essays und mehr. Das Printmagazin erwacht durch die Bewegtbilder zum Leben. Sehr interessante Beiträge, die nicht nur inhaltlich sondern auch visuell überzeugen.

3. Transparent

„Transparent“ war die erste große eigene Serie von Amazon und hat jede Menge Preise abgeräumt. Und das zurecht. Die Geschichte eines Familienvaters, der im hohen Alter endlich zu seiner Transsexualität stehen kann, ist dramatisch und lustig und phänomenal gespielt. Das Hauptthema ist nämlich nicht die Transsexualität, sondern die Familie und ihre ganz normalen Probleme.

Soweit mein ganz subjektives Ranking. Was sind eure Lieblingsserien? Schreibt es in den Kommentaren oder in den sozialen Medien.