Ich habe schon länger keinen Beitrag über Videos gemacht. Hier ist also mal wieder einer und in Zukunft werde ich auch öfter wieder etwas posten, unregelmäßig zwar, aber dafür unfassbar gut. Dafür gibt es kein Public-Viewing-Verzeichnis mehr, aber das ist ein anderes Thema. Videos war das Thema dieses Posts. Zwei sind es an der Zahl und sie beide beschäftigen sich mit dem Schnitt, and Cut!

Das erste Video schneidet unterschiedlichste Filme im Stile von „Requiem for a Dream“ mit unterschiedlichen, aber teilweise genialen Ergebnissen.

Das zweite Video analysiert den Schnitt von Alfred Hitchcocks „Psycho“ (das auch im ersten Video vorkommt). Sehr gut gemacht und für Filmwissenschaftler und Cineasten ein sehr spannendes Video. Die einzelnen schnitte sind nebeneinander in einem Raster montiert, wirklich gut gemacht. Viel Spaß.